Critique de la vie quotidienne

Aufstehen. Streife mir den Schweiß der Nacht über den Kopf. Im Radio das Horoskop füllt meinen Zahnputzbecher mit Schaum. Die Haut glänzt ölig. Von draußen das Licht. Auf dem Fensterbrett Staub, macht die Bücher trüb. Kaffeefleck auf der Zeitung. Die Butter ist ranzig. Instagram raubt mir Identität und Verstand. Der lacht: Ich bin alltäglich.

© Text und Foto: Karin Kontny

 

 

Werbeanzeigen

Autor: Karin Kontny

Autorin * Journalistin * Reporterin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s