Ernte

 

Deine Achselhaare deine

schönen Achselhaare du

hast sie rasiert nun liegt

 

brach und abgeerntet

gemäht dein Hautfeld da weißes

 

Land darinnen Stoppeln

ich vermisse die Ähren und

das Pheromon in der Hitze

 

auf deinen Äckern ausgestreut

damit mein Mund darin kaut

dich atmet und müde versinkt.

 

© Text: Karin Kontny;

zur Arbeit „Cehmistry Square, armpit“ (1992)  von Wolfgang Tillmans

Werbeanzeigen